Natürliche Hormontherapie

Was sind bioidentische Hormone?

Bioidentisch sind Hormone, wenn ihre biochemische Strukturen identisch sind mit denen, die der Körper selbst produziert. Dies bietet wichtige therapeutische Möglichkeiten bei gleichzeitiger Reduzierung von Nebenwirkungen und Risiken. Bioidentische Hormone werden aus der Yamswurzel und Soja hergestellt. Idealerweise werden sie als Creme, Gel oder Zäpfchen eingesetzt. So wird der Leberstoffwechsel weitgehend umgangen. Oral eingenommene Hormone werden in der Leber in andere Hormonformen umgewandelt.

 

Zum Einsatz kommen, je nach Laborergebnis, Hormon-Cremes,

-Zäpfchen oder -Globuli. Leichter oder mittlerer Hormonmangel wird mit homöopathischen Cremes und Globuli sehr gut behandelt. 

Welche Aufgabe haben Hormone?

Die Hormone regulieren alle Vorgänge in unserem Körper, auch das Gewicht, die Beschaffenheit der Haut, den Blutdruck, die Leistungsfähigkeit, die Schlafqualität, die Stress-Schwelle und die Psyche. Das biologische Alter hängt ebenfalls von der Hormonsituation im Körper ab. Und selbstverständlich sind die Hormone entscheidend beim - erfüllten - Kinderwunsch. Für die zahlreichen Hormone, die der Körper produziert, sind Tausende von Rezeptoren im Körper verteilt. Jede Rezeptorenstelle kann den Stoffwechsel tiefgreifend verändern. 

Wie werden die Hormone getestet?

Die Hormonendiagnostik aus Speichel (Saliva) bietet gegenüber der Bestimmung aus dem Blut zahlreiche Vorteile: Die Probennahme ist nicht-invasiv, schmerzlos und kann von dem Patienten bequem zu Hause durchgeführt werden. 

 

Damit eignet sich das Probenmaterial Saliva in besonderem Maße, um Hormonwerte zu ermitteln, die tageszeitlichen Schwankungen unterliegen. Ein Beispiel für ein Hormon, dessen Konzentration zirkadianen Schwankungen unterliegt, ist Cortisol. Die Hormonbestimmung aus Saliva ist darüberhinaus besonders aussagekräftig, da gezielt der biologisch aktive, freie Teil der Hormone ermittelt wird.

 

Unterstützende Mittel

Aromatherapeutische Creme für die Schilddrüse

Eine sanft formulierte hormonregulierende Rezeptur, die direkt auf die Schilddrüse aufgetragen werden kann. Die enthaltenden Öle wirken entzündungshemmend, ohne die Immunabwehr zu fördern, so dass die Creme auch bei Autoimmunerkrankungen wie Haschimoto eingesetzt werden kann. Die Cremes werden hergestellt mit Rezepturen bei Überfunktion und bei Unterfunktionen der Schilddrüse. 

 

Teemischungen

Schleimhaut-Tee

zur Unterstützung aller Schleimhäute und des Estriolhaushaltes

Menstruationsfördernder Tee

Menstruationsmildern Tee

Gynäkologischer Bassistee

Reinigende Teemischungen für die Frau

zur Unterstützung der Ausleitungsorgane 

 

In unserer Praxis

Wir erheben bei all unseren Patienten eine sehr genaue Anamnese. Im Anschluss besprechen wir mit dem Patienten die weitere Vorgehensweise, im Fall einer anstehenden Hormonuntersuchung klären wir den Patienten über diese Möglichkeiten auf und leiten das Entsprechende in die Wege. Wir arbeiten hier mit einem naturheilkundlichen Labor zusammen, das sich auf eine ganzheitliche Hormondiagnostik spezialisiert hat. Je nach Ergebnis kommen verschiedene Verfahren in Betracht, häufig werden bioidentische Hormone eingesetzt in Form von Cremes, Globuli und Zäpfchen auf homöopathischer Basis, je nach Empfehlung des Labors und Wunsch des Patienten. 

Praxis Mölln

Doktorhofweg 7

23879 Mölln

Tel: 04542 - 9958278

Heilpraktikerin

 

Referentin und  Therapeutin für

  • Orthomolekulare Medizin
  • Ernährung
  • Burn out
  • Darmsanierung
  • Hypnotherapie
  • Mitochondriale Medizin