Physiotherapie

Physiotherapie ist der Oberbegriff für eine Vielzahl von Behandlungsmethoden aus der Krankengymnastik und der physikalischen Therapie. Der Begriff stammt aus dem Griechischen von phýsis „Natur“ und therapeía „das Dienen, die Pflege der Kranken“.  Eine freie Übersetzung wäre „natürliche Krankheitsbehandlung“.

Das Ziel der Physiotherapie ist es die Bewegungs- sowie Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers wiederherzustellen, zu verbessern oder zu erhalten. Hierzu nutzt und unterstützt die Physiotherapie die natürlichen Anpassungsmechanismen des Körpers.

Was wird in einer Physiotherapie-Sitzung gemacht?

Physiotherapeutische Behandlung kann je nach Krankheitsbild und ärztlicher Verordnung eine Vielzahl von Methoden beinhalten. Hierzu gehören:

- Bewegungstherapie und Krankengymnastik

- Physikalische Therapie: Massage, thermische Reize, Elektrotherapie

- Manuelle Therapie: Mobilisationstechniken um Funktionsstörungen des Bewegungsapparates zu beheben

- Neurophysiologische Krankengymnastik: Propriozeptive Neuromuskuläre Faszilitation, Therapie nach Bobath oder Vojta

Die Untersuchung und Behandlung durch den Physiotherapeuten orientiert sich dabei neben der ärztlichen Diagnose vor allem an der individuellen Problematik des Patienten. Zusammen mit dem Patienten, der als Spezialist für seine eigenen Beschwerden zu sehen ist, erarbeitet der Therapeut ein gezieltes Behandlungskonzept und einen entsprechenden Therapieplan. Die genauen Ziele müssen dabei individuell festgelegt werden und können in der Schmerzlinderung aber auch in der Erhaltung oder Verbesserung von Beweglichkeit, Koordination, Kraft oder Ausdauer liegen. Auch die Heilungsprozesse können gefördert werden durch die Verbesserung von Durchblutung und Stoffwechsel.

Wann wird Physiotherapie angewandt?

Erkrankungen und Beschwerden, bei denen eine physiotherapeutische Behandlung alleinstehend oder unterstützend sinnvoll sein kann, sind sehr vielfältig. Am häufigsten wird Physiotherapie in dem Fachbereich der Orthopädie verordnet, z.B. bei  der (Nach-)Behandlung von:

- Schmerzen an der Wirbelsäule und dem sonstigen Bewegungsapparat

- Zerrungen, Anrissen, Rissen von Bändern, Sehen und Muskeln

- Knochenbrüchen

- Gelenkverschleiß

- Sehnen- und Sehnenansatzbeschwerden

- Operationen an Wirbelsäule oder Gelenken

- Fehlstellungen

Weiter wird Physiotherapie in der Neurologie, Pädiatrie und Inneren Medizin eingesetzt.

Die Physiotherapie wird in der Praxis für Vitalmedizin von Christopher Diepenbrock durchgeführt.

Praxis Mölln

Doktorhofweg 7

23879 Mölln

Tel: 04542 - 9958278

Heilpraktikerin

 

Referentin und  Therapeutin für

  • Orthomolekulare Medizin
  • Ernährung
  • Burn out
  • Darmsanierung
  • Hypnotherapie
  • Mitochondriale Medizin