Transaktionale Hypnotherapie

Die Hypnotherapie unterscheidet sich von der sog. „Show-Hypnose“ ganz wesentlich:
Der Patient bleibt im vollen Bewusstsein und ist jederzeit handlungsfähig. Kein Patient würde während einer Hypnotherapie-Sitzung nach Aufforderung ein Volkslied schmettern – es sei denn, er will es. Und kein seriöser, zertifizierter Hypnotherapeut würd dies von ihm verlangen.

„Hypno“ kommt aus dem Griechischen und könnte mit „Schlaf“ übersetzt werden. In der Tat ist es so, dass der Therapeut den Patienten in einen schlafähnlichen Zustand versetzt, genauer: in Trance. Das ist nichts Besonderes, jeder, der schon mit „wachen Augen geträumt hat“, also total abgelenkt war, kennt diesen Zustand. In der Hypnotherapie wird diese Phase, in der das bewusste Denken ausgeblendet ist, therapeutisch genutzt. Der „Schlaf“ könnte auch als „Reise nach innen“ bezeichnet werden, als ein „Tor zum Unbewussten“

 


Die transaktionale Hypnotherapie hat Ihren Schwerpunkt in der kommunikativen Arbeit mit dem Patienten. Während der Hypnose findet eine Interaktion zwischen Therapeut und Patient statt.

Mit bestimmten Techniken und Worten, genannt „Induktion“, wird der Patient in einen tiefen Entspannungszustand versetzt, äußere Reize treten in den Hintergrund, so dass sein Unterbewusstsein ansprechbar wird. Die Lösung für das Problem, um das es geht, findet der Patient in diesem Zustand selbst. Er wird vom Therapeuten geleitet, aber nicht beeinflusst.

Sich des Unbewussten bewusst werden, Programmierungen erkennen und Lösungen finden ist das Ziel jeder Trance-Arbeit. Genau wie Verstrickungen im Unbewussten liegen, gibt es dort auch Lösungen! Ist das nicht großartig: Für jedes Problem liegt die Lösung bereits in uns! Wir müssen sie nur entdecken. Dafür ist die transaktionale Hypnose ein erfahrener, geeigneter und absolut seriöser Weg. Durch viele Studien in der Wirksamkeit bewiesen, ist die zertifizierte Hypnotherapie mittlerweile medizinisch anerkannt und wird von den meisten privaten Krankenkassen bezahlt.

Grundsätzlich ist die Hypnotherapie für jedes Problem anwendbar, in der medizinischen Therapie insbesondere:

  • Stress und Burnout
  • Depressionen
  • Traumata
  • Blockaden
  • Nikotin- und Esssucht
  • Angst- und Panikzustände
  • Beziehungsprobleme
  • Infertilität
  • Schmerzen und chronisch degenerative Erkrankungen

 

Auch Veränderungen beruflicher oder privater Art, die als notwendig erscheinen, für die aber noch das richtige „Rezept“ fehlt, sind mit der Hypnotherapie zielgerichtet umsetzbar.

Lassen Sie sich überraschen!

 

Praxis Mölln

Doktorhofweg 7

23879 Mölln

Tel: 04542 - 9958278

Heilpraktikerin

 

Referentin und  Therapeutin für

  • Orthomolekulare Medizin
  • Ernährung
  • Burn out
  • Darmsanierung
  • Hypnotherapie
  • Mitochondriale Medizin